Pilotprojekt Hybridkraftwerk im Libanon

Wir möchten auch einen Beitrag zu einer nachhaltigen Lösung für die aktuelle Flüchtlingsproblematik und für die libanesische Bevölkerung leisten. Direkte Hilfe vor Ort ist am sinnvollsten und effektivsten.

Deshalb haben wir in den letzten zwölf Monaten eine sogenannte Inselanlage für eine ganze Gemeinde entwickelt, bestehend aus Solar- und Windenergie, Batteriespeichern sowie vorhandenen Dieselmotoren. Diese Lösung ermöglicht eine durchgehende Strom- und Trinkwasserversorgung der Bevölkerung (Einheimische und Flüchtlinge), die derzeit nur vier bis maximal sechs Stunden am Tag mit Strom rechnen kann. Alles andere läuft über unzählige Dieselmotoren, was enorme Kosten verursacht und ein Höchstmaß an Umweltverschmutzung darstellt.

Von diesem Pilotprojekt können zukünftig unzählige Ortschaften profitieren, indem sowohl die Lebensqualität ihrer Einwohner als auch die Wirtschaftskraft gesteigert wird.

10

Megawatt